Freitag, 13. September 2013

Familien-Legenden

Familien-Legenden und -geheimnisse sind doch das aller Schönste. Aber nicht jeder hat einen Raubritter oder verkrachten Dichter vorzuweisen. Man kann sich auch selbst eine Ahnengallerie erschaffen.

Dazu benötigt man: Pappe, Tierfotos, buntes Papier. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe mir die verrückte Tante Hilde ausgedacht (Katzendame), die zwar Flieder-Macarons backen kann, aber jeden durch ihre unvorhersehbaren wahnsinnigen Ausbrüche erschreckt.
Dann gibt es den alten Knauser (Nacktmuhl mit Zylinder), der im Garten seines schlossähnlichen Anwesens sein Vermögen vergraben hat, da er den Banken nicht vertraut.
Zum Schluss der Herman mit Frederike (Pinguin und Bär), ein Parrybär. Aufgenommen wurde das Foto auf einem der vielen Faschingsfeiern um 1920 herum (sonderbarer Weise ist es nicht schwarz-weiß!).

Family legends and family secrets are still the most beautiful of all. But not everyone has a robber baron or a poor poet in ones family. You can also create an ancestral gallery. This requires: cardboard, animal photos, colorful paper. The imagination knows no bounds. I made the crazy aunt Hilda (cat lady), although she can bake lilac macarons, but each is terrified by her unpredictable insane outbursts. 
Then there's the grumpy old men (Nacktmuhl with cylinder), who buried his fortune in the garden of his palatial estate, because he does not trust the banks. 
At the end there is Herman with Frederike (Penguin and Bear), a Party animal. The photo was taken at one of the many carnival celebrations in the 1920's (strangely enough the photo is not black and white!).




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen