Samstag, 20. April 2013

Schmetterlingskästen selbst gebaut


Wenn ich ein Naturkundemuseum besuche, verbringe ich besonders viel Zeit vor den Schmetterlingskästen. Ich wollte schon immer solche wunderbaren Kästen besitzen. Da diese doch sehr rar sind und auf Flomärkten nur selten zu finden und man selbst sowieso wenig auf Schmetterlingsjagd geht, habe ich solche aus Papier gebaut. Es ist nicht schwierig. Nur etwas klebrig.

Für dieses Projekt benötigt man:
Einen Kasten oder festen Karton zum Selbstbauen, Masking Tape, Fineliner, normales Papier, Wachsmalkreiden, Transparentpapier (rot, braun), schwarzes Tonpapier, Strohseide braun, Butterbrotpapier, Tonpapier hell und bunt, schönes Geschenkpapier, Plastikfolie, Bilderhaken, Kleber, Bastelleim und ein Schmetterlingsbuch als Vorlage.

So funktioniert es:
Ich hatte mir einen Kaisermantel, Augenbläuling, Eichensichelspinner und Trauermantel ausgesucht. Die Schmetterlingsflügel auf Papier mit Fineliner zeichnen, mit Wachsmalkreiden ausmalen und ausschneiden. Ein Stückchen Butterbrotpapier mit Kleber bestreichen, rollen und wie einen Schmetterlingskörper formen. Braune Transparentpapierstreifen reißen, mit Kleber bestreichen und um den Schmetterlingskörper wickeln. Um den Kopf schwarzes Tonpapier kleben, Fühler und Rüssel ausschneiden und ankleben. Rote Augen aus Transparentpapier ausschneiden und ebenfalls am Kopf aufkleben. Am Rumpf ein Stückchen braune Strohseide befestigen. Dann wirkt der Schmetterling pelziger. Die Flügel am Schmetterlingsrumpf befestigen.

Die Schachtel mit Geschenkpapier beziehen. Kleine Kartonstückchen ausschneiden, aufeinander kleben und darauf den Schmetterling in der Kiste setzen, damit er etwas erhöht ist. Unter dem Schmetterling den Namen anbringen. Nun auf den Rand der Kiste Kleber streichen und die Plastikfolie darauf setzen. Die Kiste außen mit Tonpapier beziehen. Dieses sollte die Folie etwas überlappen, dass es einen kleinen Rahmen gibt. Mit Masking Tape den Rahmen überkleben. Hinten noch einen Bilderhaken zum Aufhängen befestigen und schon hat man wunderbare Schmetterlingskästen.

Meine Schmetterlingskästen gibts übrigens HIER zu erwerben.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen