Dienstag, 16. April 2013

Gone with the wind


Das kleine Mädchen fliegt mit ihrem Regenschirm im Frühlingswind davon. Dieses Projekt verwendet verschiedene Materialien. Es macht gute Laune, wenn es von der Decke baumelt.

Für dieses Projekt benötigt man:
Draht, Transparentpapier, rotes und weißes Tonpapier, normales weißes Schreibpapier, Malkreiden, Fineliner, Schere, Kleber, Masking Tape, weißer Bindfaden und eine Prise Mary Poppins!

So funktioniert es:
Den Draht in sieben Teile a la 15 cm schneiden. Die sechs Teile wie einen Stern anordnen, in der Mitte oben und unten mit Masking Tape festkleben, dass man den Draht wie einen Regenschirm nach unten biegen kann. Das Masking Tape in der Mitte durchstechen und den Schirmstiel befestigen. Jetzt hat man ein Regenschirmskelett. Verschieden buntes Transparentpapier trapezförmig bzw. wie ein Dreieck zuschneiden, an den Ränden mit Kleber bestreichen, die beklebten Ränder um den Draht wickeln und am Rand umfalzen. So viel Transparentpapier zuschneiden, dass man den Regenschirm vollständig beklebt. 
Von dem weißen Schreibpapier einen Streifen schneiden, mehrere Male falten und dann mit Spitzen und Löchern versehen, dass man eine nette Bordüre für den Schirm hat. Anschließend am Schirmrand festkleben. Herzen aus Tonpapier ausschneiden und mit Bindfaden an der Schirmbordüre befestigen. Einen Faden am Schirmkopf kleben, dass man das Objekt aufhängen kann. Nun das Mädchen mit Fineliner auf Tonpapier oder Karton zeichnen und mit Wachsmalkreiden ausmalen. Ausschneiden - eventuell die Hand, die den Schirmgriff umschließt, einzeln ausschneiden - und am Schirmgriff befestigen - schon kann sie ins Land der Träume davon schweben!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen