Samstag, 6. April 2013

Folklorehütchen

Ein kesses Folklorehütchen - eine Zierde für jede Dirndlträgerin und sonstige Trachtenfee, erdacht im Basteldibix-Kosmos mit ewig frischer Blütenpracht. Und wer genau hingeschaut hat, weiß, dass auch Basteldibix solche Hütchen liebt.


Für dieses Projekt benötigt man:
Filzplatte, Bastelfilz für die Blumen und den Hut, Draht, Garn grün zum Festwickeln, Füllwatte, Haarspange, Folklorebänder bzw. -bodüren, Heißkleber und ein Herz fürs Volkstum.

So funktioniert es:
Ovalen Kreis mit Durchmesser 10 cm und 12 cm aus der Filzplatte ausschneiden. Kreis von Durchmesser 12 cm aus türkisfarbenen Filz ausschneiden und halbieren. Weißen Streifen von Länge 24 cm und Breite 2 cm ausschneiden. Dem entsprechend Folklorebodüren zurecht schneiden. 
Für die Blüten: Verschieden große Kreise aus Bastelfilz ausschneiden und am Rand einschneiden. Verschiedene Kreise aufeinander legen, in der Mitte zwei kleine Löcher stechen und den Draht durchführen und verknoten. Man kann grünen Filz unterhalb des Blütenkopfes mit Garn festwickeln.
Die Halbkreise für den Hut aneinander nähen, umdrehen, dass die Nähte nach innen zeigen, mit der Füllwatte stopfen und anschließend vorsichtig in der Mitte der Filzplatte festnähen. Dann die Blumen am Rand drapieren und den Draht am Hut festnähen. Den weißen Filzstreifen festkleben und die Folklorebodüren ebenfalls festkleben.
An der Unterseite der Filzplatte eine Haarspange mit Heißkleber befestigen. 
Der Hutschmuck ist fertig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen