Montag, 25. März 2013

Kleine Monster feiern gerne

Monsteralarm. Frische Weltraummonster sind in meinem Dawanda-Shop eingetroffen: 
http://de.dawanda.com/shop/Basteldibix

Und wer treibt sich so herum?

Nr. 1 - Die Pink Lady with one eye
Die Pink Lady ist ein großer Fan des Bolschoi-Balletts. Wenn Schwanensee im Fernsehen übertragen wird, ist sie eine der ersten Weltraumbewohner, der an dem Satelliten hängt. Gerne würde sie auch ein Tutu tragen, nur ist leider ihre Körperform dafür nicht geschaffen.

Nr. 2 - Das Zyklopenauge
Das Zyklopenauge kullert durch die Schwärze des Weltraums - wahrscheinlich ist es der Augenhöhle eines viel größeren und schrecklicheren Monster entkommen, das sich zwischen zwei Galaxien verbirgt, von der Wissenschaft noch nicht entdeckt.

Nr. 3 - The Ringmaster
Seit Jahrzehnten sucht er nach talentierten Sternschnuppen. Mit diesen trainiert er adrette Tänzchen. Im Frühling haben sie immer eine große Show auf der Milchstraße.

Nr. 4 - Das Weltraummännchen
Das Weltraummännchen ist ein freundlicher Geselle, auch wenn es viel Unsinn im Kopf hat. Harmlosen Astronauten spielt es mit Vorliebe Streiche. Es programmiert auch liebend gerne Satelliten um, dass die Menschen auf der Erde Datensalat zu gesendet bekommen.

Nr. 5 - Der Five-Fingerer
Der Five-Fingerer - wahrscheinlich entfernt verwandt mit dem fliegenden Spaghettimonster - ist ein kleiner Polyp, der sich auf Asteroiden festsaugt und auf diesen durchs Weltall düst. Durch sein geöffnetes Maul filtert es nahrhafte Partikelchen, die an ihm vorbei treiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen