Donnerstag, 24. Januar 2013

Wachsblumen - ein Blumenhütchen

Wie schön doch Blumen sind, nur leider sterben sie viel zu rasch, wenn sie ihrem Heimatboden entrissen worden sind. Diese immerwährenden Blüten sind aus Papier, bemalt mit glänzenden Pastellkreiden und durch ihre Wachsschicht trotzen sie selbst hartnäckigsten Regengüssen.

Für dieses Projekt benötigt man:
Papier, Pappe, Zeitungspapier, Seidenpapier, Pastellkreiden, Draht, Kleber, Schere, Haarklammer oder Spange, Kerzenreste und eine alte Dose.
Außerdem etwas Zeit und Geduld und Erinnerung an eine duftende Sommerwiese.
Ich habe mich für Löwenzahn, Klatschmohn, Ackerwinden, Vergissmeinnicht und Margeriten entschieden.





So funktioniert es:
Man nehme das Papier und bemale es, zB mehrere Gelb- und Orangetöne für den Löwenzahn. Dann schneidet man je nach Modell die entsprechenden Blüten aus, zB beim Löwenzahn nimmt man mehrere am Rand eingeschnittene Kreise, klebt sie auf einander (je ein Klebtropfen in der Mitte jedes Kreises) und knickt die eingeschnittenen Ränder hoch. Mit etwas Geduld die Blüten formen. In einer alten Dose das Wachs erwärmen. 

Ich hatte das in einem Wasserbad gemacht, war dann aber weggegangen, die Dose war im Topf umgefallen und nun hatte ich Wasser mit flüssigen Wachs. Dummerweise habe ich - wütend, dass meine Idee so schief gegangen war - alles in den Abfluss gegossen. Das Wachs wurde sofort hart und kein Wasser wollte mehr durch den zugestopften Abfluss fließen - grrr! Also aufpassen, dass man seinen Abfluss nicht ruiniert!! Und Obacht, dass man sich nicht die Finger an dem heißen Wachs versenkt!

Vorsichtig einen Draht durch den Boden einer Blüte bohren und dann die Blüte ins Wachs halten. Herausholen und kurz warten, bis das Wachs getrocknet ist. Wenn alle Blüten mit Wachs überzogen sind, einen kleinen "Grashügel" mit einem Karton-Kreis als Untergrund, Zeitungspapier und dem Seidenpapier formen. Darauf werden die Blüten festgeklebt. Am besten mit Heißkleber die Haarklammer an der Rückseite befestigen und schon hat man ein attraktives Blumenhütchen.

Übrigens: Mit den Wachsblumen kann man auch tolle Broschen anfertigen.

Viel Erfolg!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen